Gedanken: FJØRT – Kontakt

Ja, klar sind FJØRT gut. Klar sind FJØRT was anderes, aber trotzdem cool. So in etwa war meine Reaktion auf die beständig wiederkehrenden Bekehrungsversuche verschiedenster Menschen in meinem Umfeld, mir FJØRT doch unbedingt zu geben. Aber vielleicht lag es daran, dass ich die Heisskalt-Jubiläums-Show mit FJØRT nicht gesehen habe oder daran, dass mich der Look von zum Beispiel Demontage nie so richtig angesprochen haben. Wahrscheinlich hat mir aber nur der Bart von Sänger Chris gefehlt.

Wie auch immer, ich habe mir natürlich die Videos zu Lichterloh und Antrazith. Leider habe ich den Teaser zu Paroli erst sehr spät entdeckt, sonst hätte ich wahrscheinlich nicht nur Lust bekommen, mir Kontakt eben mal anzuhören. Sondern mich einfach direkt verliebt.

Ich glaube das Signing zu Grand Hotel Van Cleef hat FJØRT extrem gut getan. Nicht nur spricht mich jetzt das Design und die Videos direkt ins Herz, sondern Kontakt bleibt im Ohr und im Kopf. Vielleicht liegt es daran, dass ich mich jetzt viel mehr darauf einlassen kann, aber nicht nur Anthrazit gibt mir mehr Zeit zum durchschnaufen. Es sind die wohldossierten Pausen, in denen FJØRT ruhiger wird, die Zeit zum Denken lassen. Denn trotz Shoutings, auf Kontakt können Chris und David verstanden werden und da hinzuhören lohnt sich.

Wahrscheinlich war es die Erkenntnis, was FJØRT singen, die mich dem neuen Album in die Arme getrieben haben. Spätestens seit “Kein Stolz keinem Land” in Paroli bin ich mir sicher, dass ich mich wieder mal in einen dieser Konsumtempel wagen muss, um diese Scheibe mit Booklet in den Händen zu halten – ich bestell das ja nicht online.
Zweites Text-Highlight: Revue. Ich mag da zu viel hören, aber diese wundervolle Beschreibung des Anderssein ist in der deutschsprachigen Popkultur und vor allem bei FJØRT gut aufgehoben.

Kontakt ist ein wohltuendes Album, mit dem GHvC ihren Riecher beweisen und FJØRT zeigen, wo es abseits des absoluten, popkulturellen Mainstreams mit deutschsprachiger Musik hingehen kann. Sozusagen volle Punktzahl auf der zukunftweisenden Skala.

Bei Spotify hören.
Bei GHvC kaufen.

Tobias auf Twitter

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s